Wissen ist Macht – Zu viel Wissen Ohnmacht

Wissen ist Macht – Zu viel Wissen Ohnmacht

 

Bitcoin, Altcoins und die Blockchain als digitale Infrastruktur dahinter verlangen viel Zeit und Muße, wenn man sich dem Thema annähert. Online finden wir eine Fülle Informationen die wir brauchen, nur leider ungeordnet, unkategorisiert und wenig valide. Viele der Angaben stammen von selbsternannten Experten, deren „Informationen“ vielmehr Meinung und Kommentar als Information sind. Die echten Experten finden wir selten auf Blogs oder in offenen Foren, sondern in geschlossenen Expertenthreads, in denen Sie ihr Wissen erweitern und sich untereinander austauschen.

 

Wie soll man sich einem so komplexen Themengebiet nähern?

Die grundlegenden Begrifflichkeiten, die Funktionsweise, der Sinn und Zweck von digitalen Währungen und der zugrundeliegenden Technologie sind in detaillierter Form online zu finden. Btc-echo.de, cointelegraph.com oder coindesk.com sind die bestimmenden Informationsplattformen, auf denen viele Informationen zur Verfügung gestellt werden. Viele Antworten bekommt man ebenfalls auf Youtube-Kanäle von Experten aus dem Bereich der Blockchain.

 

Wir möchten euch an dieser Stelle noch weitere Möglichkeiten ans Herz legen, euch mit dem Thema auseinanderzusetzen und euren Wissensdurst zu befriedigen.

 

Krypto- und Blockchain-Meetups

Zum einen sind sogenannte Meetups eine wunderbare Option, sich mit Kennern der Branche auszutauschen und von Ihrem Wissen zu profitieren. Meetups sind treffen und Veranstaltungen zu vorab definierten Themen bei denen Interessierte meist kostenlos zusammenkommen um sich über ein Thema auszutauschen. Das können Diskussionsrunden, Konferenzen, Weiterbildungen oder einfache Gespräche sein. Über die App „Meetup“ könnt ihr euch registrieren und über die Suchfunktion beispielsweise „Blockchain“, „Bitcoin“, „Altcoins“ oder „Ethereum“ suchen. Eine große Anzahl der Veranstaltungen in Wien wird beispielsweise vom RIAT – dem Institute for Cryptoeconomics – veranstaltet. Sowohl für Einsteiger in das Thema als auch für Fortgeschrittene finden sich zu verschiedensten Themen Veranstaltungen. Vor dem Hintergrund, dass Blockchain-Applikationen und Kryptowährungen nicht ohne eine unterstützende Community funktionieren ist diese Form des Austauschs sowohl für die eigene Erweiterung des Wissens als dafür dienlich, ein Gefühl für die Unterstützung von verschiedenen Projekten zu bekommen.

 

Blockchain Kongresse und Tagungen

Zentral organisierte Veranstaltungen mit meist internationalen Sprechern können eine sehr kostenintensive Investition sein. In der Regel treffen auf diesen Veranstaltungen die Insider der Branche aufeinander, weshalb ein gewisses Maß an fundiertem Grundwissen zwingend erforderlich ist. Die Preise variieren je nach Veranstaltung und sollten in Abhängigkeit zu den Speakern und der Zielgruppe der Veranstaltung stehen. Eine persönliche Kosten-Nutzen-Abwägung ist daher ratsam. Wichtig zu beachten bei der Auswahl einer Konferenz sind die Veranstalter. Um ein möglichst objektives und fundiertes Angebot zu erhalten, sollten die Veranstaltungen nicht zu 100% gesponsort sein. Bei diesen Veranstaltungen zahlen die Speaker dafür, sprechen zu dürfen. Dabei läuft man Gefahr, dass windigen ICOs oder deren CEOs die Bühne gegeben wird, ein betrügerisches oder wenig nachhaltiges Produkt zu bewerben und dies in den Rahmen einer augenscheinlich seriösen Veranstaltung einzupassen.

 

Schulungsangebote und Coachings

Die Landkarte der Schulungsangebote im Bereich der Kryptowährungen und der Blockchain hat sich in den vergangenen zwölf Monaten im deutschsprachigen Raum in einem rasanten Tempo gefüllt. Die Qualität der Angebote schwank ebenso wie die Preise. Da die Nachfrage hoch und das Angebot noch verhältnismäßig gering ist, können auch weniger fundierte Anbieter auf diesem Markt bestehen.

 

Wir glauben daran, dass man am besten von Experten lernen kann, die sowohl die theoretischen Kenntnisse bis in die Details verstehen und erklären können, als auch durch eigene praktische Erfahrung untermauern können. In Österreich hervorzuheben sind dabei die ausgewiesenen Spezialisten Andreas Petersson und Hannes Stiebitzhofer, die mit Ihrem Bootcamp Blockchain einen Blick auf die Essenz hinter dem Hype um den Bitcoin werfen. In einem eintägigen Seminar wird in einem kleinen Personenkreis ein Abriss über die Blockchain, digitale Währungen und Smart Contracts gegeben. Dabei geben die Coaches einen Überblick über die Funktionsweise der Blockchain, lassen die Teilnehmer an Ihrer jahrelangen Erfahrung in der Community teilhaben, gehen auf persönliche Fragen ein und geben den Teilnehmern einen klar definierten „Handwerkskasten“ mit, der weit über das grundlegende Wissen hinausgeht. Jedwedes Grundlagenwissen wird effizient und komprimiert in einem sehr angenehmen Rahmen vermittelt.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.